Menu

Thomas Tuchel verlässt den BVB

Trotz des Pokalerfolgs gegen Frankfurt ist Thomas Tuchels Zeit bei Borussia Dortmund nach dieser Saison zu Ende. Nicht lang nach dem Sieg in Berlin wurde sein Abschied nach nur zwei Jahren als Trainer bekanntgegeben.

Matze war gerade dabei, bei Cops ‘n’ Robbers online Echtgeld einzusetzen, um seine Glückssträhne mit einem Geldeinsatz etwas auszunutzen, als wir online von den Nachrichten gelesen haben. Die Glückssträhne war danach erstmal Nebensache, auch wenn Matze tatsächlich noch gewinnen konnte. Er hatte erst kurz vorher seinen Bonus eingesetzt, bei dem er einen schönen Bonusbetrag erhalten hat. Trotzdem war jetzt Borussia Dortmund das Thema, das den Nachmittag bestimmte.

Nun wird nicht nur nach den Gründen für die Trennung, sondern bereits auch nach Nachfolgern geschaut. Gab es vielleicht schon Absprachen, dass Tuchel den BVB verlässt, und ein neuer Trainer steht schon bereit? Oder geht jetzt eine langwierige Suche los?

Erstmal ist zu sagen, dass es tatsächlich schon länger Gerüchte gegeben hat, dass nach der Saison Schluss sein wird. Die Chemie zwischen Trainer, Sportdirektor Michael Zorc und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke war nicht unbedingt ideal. Watze drückte es in einem offenen Brief so aus, dass er und Zorc sich „in dieser Zeit der Zusammenarbeit mit dem Trainerteam auch aufgerieben“ haben. Klingt nicht gerade nach einem super Verhältnis.

Der Geschäftsführer ging sogar soweit zu sagen, dass es „keine Grundlage mehr für eine auf Vertrauen ausgelegte (…) und erfolgreiche Zusammenarbeit“ gegeben habe. Wenn das mal kein deutliches Signal sendet.

Die Fans sind jedoch nicht alle dieser Meinung. Schließlich kann die Saison mit dem Pokalsieg am Ende als sehr erfolgreich bezeichnet werden. Der BVB wird in der Champions League spielen und hat einen extrem guten Punktedurchschnitt. Nicht zu vergessen, dass in der Ära Tuchel nicht ein einziges Heimspiel in der Liga verloren ging!

Wenn man ehrlich ist, dann hatte der Trainer es anfangs trotzdem nicht so leicht, in die Fußstapfen von Klopp zu treten. Viele Fans waren dann aber durchaus zufrieden mit ihm. Und jetzt? Wie geht es weiter mit dem Trainer – und mit dem Verein? Wir haben ein paar der aktuellen Gerüchte gesammelt:

Der Trainer

Es gibt die Spekulation, dass Tuchel zu Bayer 04 Leverkusen wechseln könnte. Zwar hat noch niemand in dieser Richtung irgendwas bestätigt, doch vom Spielstil könnte eine Zusammenarbeit durchaus passen. Eine sehr vorstellbare Entwicklung.
Es ist ebenfalls möglich, dass er eine Auszeit nimmt. Denn auch vor seinem Engagement bei Borussia hatte er eine kleine Pause eingelegt.

Der Verein

Als derzeitiger Favorit gilt Lucien Favre, der momentan noch in Nizza tätig ist. Somit wäre eine Ablöse nötig, die durchaus ihren Preis haben könnte (von bis zu 5 Mio.€ ist die Rede). Trotzdem ist dies eine denkbare Option, denn Favre war schon öfter in der Bundesliga unterwegs (Hertha BSC oder Mönchengladbach) und hat viele Erfahrungen gesammelt.
Julian Nagelsmann von 1899 Hoffenheim steckt noch im Vertrag bei seinem Verein, den er wohl noch ausfüllen wird. Zwar würde Interesse von seiner Seite aus bestehen, doch er sagte aufgrund seines Vertrages wohl schon ab.
Spekuliert wird auch über den Niederländer Peter Bosz, falls es mit Favre nicht klappen sollte. Er hat Ajax Amsterdam erfolgreich trainiert und die Mannschaft mit vielen Qualitäten aufgepeppt. Für Borussia Dortmund wäre er durchaus in Betracht zu ziehen.

Wir sind gespannt, wie die Dinge in Dortmund sich entwickeln werden, und mit welchem neuen Trainer die Mannschaft die neue Saison eröffnen wird!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *